____________________________

views | interrupted

different perspectives of urban space

_____________________________________
 
BETWEEN-TOWERS_cmyk_Ackermann.jpg
Between Towers | Sonja Ackermann
Departure_Rocas.jpg
Departure | Christian Rocas
white_window-rabirius.jpg
White Window | rabirius

sonja ackermann | christian rocas | rabirius

Ausstellung im Nebbienschen Gartenhaus
02.09.-18.09.2022 I Mittwoch - Sonntag I 12 - 18 Uhr
Vernissage | 01.09.2022 | 19 Uhr

VIEWS | INTERRUPTED

english version

 

Wir bewegen uns im urbanen Raum, doch wir nehmen ihn anders wahr.

Was einer Person ins Auge springt, übersieht eine andere. Manche Details werden uns erst klar, wenn wir den Blick darauf lenken.

Wir können den urbanen Raum nie komplett erfassen. Immer wieder versperrt uns ein

Gebäude die Sicht.

Um zu sehen, was dahinter liegt, müssen wir auf die andere Seite treten, auf der uns wiederum ein anderes Gebäude die Sicht nimmt.

Die Teile des urbanen Raums, die wir nicht wahrnehmen können, können wir uns vorstellen.

Jedoch bringt jede Person andere Erfahrungen mit, so dass wir die Leerstellen unterschiedlich füllen.

Wir haben uns als Künstler zusammengeschlossen, um unsere unterschiedlichen Perspektiven

des urbanen Raums darzustellen, darauf einzugehen und weiter zu denken.

Wir wollen herausfinden was wir sehen, wenn uns der Blick versperrt ist.

Dazu schaffen rabirius, Christian Rocas und ich Kunstwerke zu gleichen Themen,die sich aufeinander beziehen und uns über die Barrieren schauen lassen

Wir haben unseren Blick auch in akustische Sphären ausgedehnt.

So hat rabirius mit seiner Band mockART einen Soundtrack kreiert, der sich um die

gleichen Themen wie unsere Kunstwerke dreht.

Der Soundtrack wird bei der Eröffnung uraufgeführt, aber wir gewähren jetzt schon einen kleinen Blick durch das halb geöffnete weiße Fenster.

 

Hier reinhören:

51ms5vS8K5L._UXNaN_FMjpg_QL85_.jpg
FKC Logo mit Text.jpg

VIEWS | INTERRUPTED

 

We move through urban space, but we perceive it differently.

What catches the eye of one person is overlooked by another. Some details only become clear to us when we direct our gaze to them.

We can never fully grasp urban space.

Time and again, a building blocks our view. In order to see what lies behind it, we have to move to the other side, where, in turn, another building takes away our view.

The parts of the urban space that we cannot perceive, we can imagine.

However, each person brings different experiences, so we fill the voids differently.

We have come together as artists to portray, respond to, and think further about our different perspectives of urban space. We want to find out what we see when our view is blocked.

To do this, rabirius, Christian Rocas and I create artworks on the same themes that relate to each other and allow us to look beyond the barriers.

We also extended our gaze in aural realms and therefore rabirius created a soundtrack with his band mockART that revolves around the same themes as our artworks.

The soundtrack will premier at the opening, but we can already give you a peak through the white window, which is now half open now.

click here to hear:

51ms5vS8K5L._UXNaN_FMjpg_QL85_.jpg
FKC Logo mit Text.jpg